Donnerstag, 16. Januar 2014

Zimtwecken

Zimtwecken

Milde weiche Brötchen zum Kaffee oder Tee sind ein guter Start in den Morgen, besonders wenn sie selbstgebacken sind.



Zutaten für ca. 22 Stk

5 dl Milch
50 g Hefe
2 TL Salz
1 EL Zucker
1 dl neutrales Öl (z.B. Livio)
ca. 600 g Mehl 405 oder 550
1 Eiweiss zum Bestreichen
Zimt und Rohzucker zum Bestreuen

Lauwarme Milch mit der zerbröselten Hefe, Salz und Zucker verrühren. Das Öl hinzufügen und die Hälfte des Mehls zusetzen und gut gründlich verrühren. Restliches Mehl nach und nach hinzufügen. Den Teig gut durchkneten und zugedeckt ca. 40 Minuten gehen lassen.

Den Teig teilen und Kugel von 40 - 50 g formen. Den Teig falten bzw. schleifen. Diese Technik ist auch für das Brotbacken im Haushalt von Vorteil. So wird Luft in das Teigstück eingearbeitet. Video anschauen!!!! Die fertigen Brötchen zum Gehen auf 2 Backbleche, mit Backpapier ausgelegt, legen. Ca. 20 - 30 Min gehen lassen.

Backofen auf 210 °C vorheizen. Die Brötchen mit leicht aufgeschlagenem Eiklar einpinseln und in die Zimt-Rohzucker-Mischung tauchen und seitlich oder mittig aufschneiden. Auf unterer Rille ca. 13 Minuten backen. Auskühlen lassen.

Die Wecken lassen sich gut einfrieren.

Guten Appetit!

Samstag, 29. Juni 2013

Schwarzbrot aus Schleswig-Holstein




Es war Sehnsucht nach einem kernigen Schwarzbrot, was mich auf die Suche nach einem Rezept brachte. In einem alten Kochbuch fand ich dieses. 

Ich habe es beim Chefkoch eingestellt und bin erstaunt, wieviele dieses Rezept schon ausprobiert haben. Hier findet man das Schwarzbrot aus Schleswig-Holstein.

 http://www.chefkoch.de/rezepte/1300241235125521/Schwarzbrot-aus-Schleswig-Holstein.html

Sonntag, 21. April 2013

Rhabarber-Eis

Man nehme für das Eis:

600 g Rhabarber, am besten den dunkelroten
200 g Zucker
Saft von Limette (nach Geschmack)
5 dl Sahne

Walnusskrokant:

200 g Walnüsse
100 g Zucker

Rhabarber in 2cm große Stücke schneiden und mit dem Zucker und Limettensaft weich dünsten. Abkühlen lassen, am besten über Nacht in den Kühlschranke stellen. 

Walnusskrokant fertigen. Zucker in der Pfanne zerlassen und die gehackten Walnüsse darin wenden. Vorsicht, der Zucker brennt schnell an. Die Masse auf einen Teller abkühlen. Danach den Krokant hacken.

Am nächsten Tag die Sahne zu einer nicht zu festen Creme schlagen. Die Rhabarbermasse drunterheben und in den Eisbereiter füllen. 40 - 50 Minutern rühren. Die Masse ist jetzt halbfest und das Walnusskrokant wird untergerührt. In den Tiefkühler geben, min. 3 Stunden.

 Die Zutaten.

Das Eis ist fertig.

 

Dienstag, 5. Februar 2013

Süße Hörnchen / Ruggele

Von einer Freundin, die Konditorin ist, habe ich dieses Rezept bekommen. Schmeckt lecker und ist leicht zu machen.

Viel Spaß bein Nachmachen!

Zutaten:

200 g    Butter
300 g    Mehl
200 g    Doppelrahmfrischkäse

 40 g     Brauner Zucker
 40 g     Weißer Zucker
 40 g     fein gemahlene Haselmüsse oder Mandeln


Verarbeitung:

Butter, Mehl und den Frischkäse zu einem glatten Teig verarbeiten und zugedeckt 1 Stunde kalt stellen. 

Zuckersorten und Nüsse mischen und auf die Arbeitsplatte streuen.
Den Teig in 4 gleiche Teile schneiden und auf dem Zucker.Nuss-Gemisch ausrollen.
Jedes Teil sollte so groß wie ein Tortenteiler (ca. 28 cm Durchmesser) werden. Den Tortenteiler draufdrücken. Dieses ergibt gleich große dreieckige Teile. Ohne Tortenteiler das Teigstück in 12 gleiche Teile schneiden.






Diese Dreiecke wie ein Hörnchen aufrollen und auf ein mit Bakcpapier ausgelegtes Blech legen und im vorgeheizten Backofen backen.

175° C        ca. 15 - 20 Min.

Umluft 160°C  ca. 15 Min.

Habe inzwischen noch ein kleines Stück Nougat mit in die Hörnchen eingerollt. Das ist was für Schokoliebhaber!



Sonntag, 20. Januar 2013

Laugenbrötchen mit geriebenen Käse






Zutaten:

1000 g Weizenmehl 405 oder 550
    50 g  zerlassene Butter
    20 g Salz
    20 g Hefe
ca. 650 g lauwarmes Wasser oder Milch oder 
      350 g Wasser und 300 g Milch
125 g geriebener Käse (Gouda, Pizzakäse o.ä.)

Aus den Zutaten einen glatten, festen Teig herstellen. Den Teig ca. 1 Stunde zugedeckt gehen lassen (Volumen sollte sich verdoppeln).

Portionen von ca. 80 g (normale Brötchengröße) abstecken und abwiegen. Für kleine Partybrötchen ca. 40 g  abstechen. Diese auf einem bemehlten Brett ca. 30 Minuten zugedeckt gehen lassen. Dann noch ca. 10 Minuten kalt stellen. 


Den Teig für die Brötchen sollten man falten, siehe Video vom "Chefkoch" 

Inzwischen den Backofen auf 220°C vorheizen. 

Die Brezellauge ca. 250 ml (1/4 l) (Natriumhydroxidlauge 3 %ig aus dem Mühlenladen oder Apotheke) in ein nicht zu großes Gefäß geben. Hände evtl. mit Gummihandschuhen schützen. Brötchen mit einem Löffel oder ähnl. in die Lauge tauchen, mit einem sehr scharfen Messer kreuzweise einschneiden und in geriebenen Käse dippen.

Brötchen auf ein mit Backpapier ausgelegten Blech legen und ca. 30 Minuten bei 220°C backen.

Donnerstag, 13. Dezember 2012

Schoko-Spritzgebäck - Schokoladestaenger


Schoko-Spritzgebäck                                         Schokoladestaenger
100 g weiche Butter od. Margarine
                                                  100 g smoer eller margarine
100 g Puderzucker
                                 100 g pudersukker
1 Päckchen Vanillezucker
                                  2 ssk vaniljesukker
1 Ei
         1 aeg
300 g Mehl 
                  300 g mel
70 g gemahlene Haselnüsse
                                                  70 g malede hasselnoedder
1 - 2 EL Kakaopulver
                                      1 - 2 ssk kakaopulver
300 g weiße Kuverture
                                        300 g hvid schokolade
40 g gehackte Pistazien
                                        40 g hakkede pistacier 

Fett, Puderzucker, Vanillezucker und Ei verrühren. Mehl, Nüsse und Kakao mischen, 
drübersieben. Alles zu einem glatten Teig verkneten. In einem Spritzbeutel mit Sterntülle füllen
und 4 cm lange Streifen auf ein mit Backpapier ausgelegtem Backblech spritzen.
(Ich bevorzuge meinen Fleischwolf mit Gebäckspritzvorsatz).

Im vorgeheizten Backofen bei 200°C ca. 10 Minuten backen. Auskühlen lassen und in
Kuverture, welche im Wasserbad, flüssig wurde, tauchen und mit den gehackten Pistazien
bestreuen.


Smør, pudersukker, vaniljesukker og æg røres sammen. Mel, nødder og kakao tilsættes og 
æltes sammen til en glatt dej. Dejen sprøjtes i 4 cm lange striber og sættes på en med 
bagepapir belagt bageplade.

Bageovnen varmes op på 200°C. Stængerne bages ca. 10 Minuter.
Afkøles. Smelt den hvide schokolade og dypp schokostængerne od pynt med
hakkede pistacier.

Mittwoch, 12. Dezember 2012

Hedwigs Gewürzplätzchen - Hedwigs brune kager


Hedwigs Gewürzplätzchen                        Hedwigs brune kager
                   
125 g Butter oder Margarine
                            125 g smoer eller margarine
125 g Zucker
  125 g sukker
65 g Sirup
 65 g sirup
1 TL Nelkenpulver
        1 tsk nelliker 
3 - 4 EL Zimt
            3 - 4 tsk kanel
4 EL Sukkade
            4 ssk succade
4 EL Orangeat
                       4 ssk pommeransskal
75 g gehackte Mandeln
                      75 g hakkede mandler
250 g Mehl
        250 g mel
1 gestrichener TL Pottasche
                        1 stroeget tsk potaske
1 EL kochendes Wasser
                  1 ssk kogende vand
 
Butter, Zucker und Sirup i einem Topf erhitzen (nicht kochen), den Topf von der Kochplatte 
nehmen und die Sukkade und Orangeat, Gewürze und die gehackten Mandeln unterheben. 
Wenn die Masse abgekühlt ist, das Mehl hineinsieben und die in einem Esslöffel Wasser
aufgelöste Pottasche zufügen. Alles zu einem glatten Teig verkneten. Den Teig in 2 Teile teilen
 und zu 2 Würsten rollen und kalt stellen. Ich deponiere den Teig in der Tiefkühltruhe. Dort kann
 der Teig liegen, bis ich Zeit habe. Ich brauche ungefähr 2 Stunden, um die Plätzchen zu backen
. In papierdünne Scheiben schneiden. Entweder ein gutes, sehr scharfes Messer oder die
 Brotschneidemaschine nehmen. Ich bevorzuge Letzteres.
Backofen auf 175°C vorheizen oder auf 160°C Umluft.
Backzeit ca. 6 - 7 Minuten

Smoer, sukker og sirup kommes i en gryde og bringes knapt i kog, hvorefter gryden tages
 af ilden, og den finthakkede sukat og pommeransskal, krydderierne og de finthakkede
 mandler tilsaettes. Naar massen i  gryden er blevet naesten helt kold, sigtes melet i, og
 potasken roeres ud i det kogende vand og iblandes. Dejen aeltes sammen og deles 
i 2 stykker og rulles til poelser. Kom dem i koeleskabet eller dybfryseren. Dejen skal vaere
 fast, saa den kan skaeres ud i papiertyde skiver. (Jeg har dejen i fryseren og skaerer paa
 min elektriske maskine)
Bageovnen varmes op paa 175°C. Kagerne bages  6 - 7 min.
Afkoeles paa en rist